WER
WIR SIND

Wir koordinieren die Förderung von Kunst- und Kulturprojekten für das Rahmenprogramm zur UEFA EURO 2024 in Deutschland.

MEHR ALS NUR
EIN SPIEL

Fußball wurde als Spiel geboren und ein Spiel bleibt es im Grunde auch. Doch Fußball ist auch ein modernes Epos, mit Siegen und Niederlagen, mit legendären Zweikämpfen, wo David Goliath besiegen kann. Und Fußball verrät dabei viel über unsere Kultur: Er ist ein Kräftemessen ursprünglichster Art unter modernsten Wettkampfbedingungen, ist wilder Tanz und choreographierte Taktik, Glücksspielautomat und wissenschaftliches Labor zugleich und in seiner emotionalen Vielfalt den Künsten so nah wie wohl kaum eine andere Kraft…

Dieses kulturelle System ist heute eng mit anderen Bereichen wie Unterhaltung, Kommunikation, Politik und Wirtschaft verflochten. Aufgrund der scheinbar grenzenlosen Strahlkraft des Fußballspielens in einer durch die Globalisierung zusammengerückten, kleiner gewordenen Welt, ist eine Fußball-Europameisterschaft zu einer gigantischen, ja weltumspannenden Unternehmung herangewachsen. Ein gesellschaftliches Phänomen, ein Megaevent, das in 2024 für die Dauer des Turnierverlaufs Deutschland und ganz Europa ins Zentrum der Fußballkunst rücken wird.

Fußball kann aber auch ein Instrument der „Soft Power“ sein. Ein Weg, um eine Vorbildfunktion auszuüben und die eigenen Werte nach außen zu projizieren. Gleichzeitig kann er Massen innerhalb der eigenen Grenzen mobilisieren und bündeln. Nichts weniger hatten wir zur Vorgabe hinsichtlich des Kunst- und Kulturprogramms zur UEFA EURO 2024!

 

Philipp Lahm

„Ich wünsche mir für die EURO 2024 eine Aufbruchstimmung und ein neues Wir-Gefühl. Wir wollen in ganz Deutschland eine erfolgreiche EURO veranstalten, gute Gastgeber sein – und darüber hinaus Positives für die Gemeinschaft bewirken und ein Vorbild für soziale und ökologische Nachhaltigkeit sein. Das ist unsere gemeinsame Aufgabe, bis das letzte Spiel abgepfiffen ist – und hoffentlich darüber hinaus!“

Philipp Lahm

DIE STIFTUNG

Als Deutschland den Zuschlag für die Ausrichtung der Fußball-Europameisterschaft 2024 bekam, war schnell die Idee geboren, dies mit einem Kulturprogramm zu ergänzen, welches unsere gesellschaftlichen Werte aufgreift und die Begeisterung für die UEFA EURO 2024 entfacht. Hierzu wurde die Stiftung Fußball & Kultur EURO 2024 gGmbH gegründet.

Unsere Gesellschaft ist eine Tochter der DFB-Kulturstiftung mit Sitz in Frankfurt am Main und wird auf Beschluss des Deutschen Bundestages von der Bundesregierung gefördert. Dabei stimmen wir uns in enger Kooperation mit der DFB-Kulturstiftung, der EURO 2024 GmbH sowie dem Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) ab.

Unser Ziel war klar: Wir erschaffen eine Bühne für die kulturelle Vielfalt in Deutschland sowie in ganz Europa und steigern damit möglichst auch die Vorfreude auf die UEFA EURO 2024. Gemäß unseres Leitmotivs „Vom Fußball berührt“ richten sich die geförderten Projekte nicht nur an kulturell Interessierte, sondern an ein breites Publikum – quasi an alle, die sich vom Fußball berührt fühlen.

AUFSICHTSRAT

Nach einer Empfehlung durch den Programmrat, der die künstlerische Bewertung der eingegangenen Anträge vornahm, entschied der Aufsichtsrat unter dem Vorsitz von Claudia Roth über die Bewilligung der Förderanträge. Weitere Mitglieder des Aufsichtsrats sind:

Claudia Roth

Staatsministerin
für Kultur und Medien

Dr. Göttrik Wewer

Vorsitzender
DFB-Kulturstiftung

Bernd Neuendorf

Präsident
Deutscher Fußball-Bund

Martin Kallen

Geschäftsführer
UEFA Events SA

Philipp Lahm

Turnierdirektor
UEFA EURO 2024

Juliane Seifert

Staatssekretärin im
Bundesministerium des Innern und für Heimat

Daniela Schneckenburger

Beigeordnete
Deutscher Städtetag

Stephan Grunwald

DFB-Schatzmeister

PROGRAMMRAT

Der zehnköpfige Programmrat übernahm im Rahmen von Jurysitzungen in jeder Förderrunde die Aufgabe der künstlerischen Bewertung der Anträge. Das Gremium übergab anschließend unserem Aufsichtsrat seine Empfehlungen und gab damit nach unseren Förderrichtlinien die inhaltlich programmatische Linie vor. Die Mitglieder des Programmrats sind:

Josephine Henning

Künstlerin und Designerin; ehemalige deutsche Fußball-Nationalspielerin

Albert Ostermaier

Schriftsteller; Torwart der deutschen Autoren-Nationalmannschaft

Tülin Duman

Queer- und Menschenrechts-Aktvistin; Mitglied bei „F_in“ - Netzwerk Frauen im Fußball

Nezaket Ekici

Bildende Künstlerin mit Schwerpunkt Performance

Birgitt Glöckl

Geschäftsführerin Deutsche Akademie für Fußball-Kultur

Oke Göttlich

Vorstandsvorsitzender des Verbands unabhängiger Musikunternehmen; Präsident des FC St. Pauli

Ulrich Khuon

ehem. Intendant des Deutschen Theaters in Berlin

Shary Reeves

Autorin, Journalistin, Moderatorin, Schauspielerin und ehemalige Fußballspielerin

Birger Schmidt

Projektleiter von Lernort Stadion e.V.; Initiator und Leiter des Fußball-Filmfestivals „11mm“

Jörg Stüdemann

Stadtkämmerer und Beigeordneter in Dortmund; Kuratoriumsmitglied des Deutschen Fußballmuseums

TEAM & KONTAKT

Wir sind zu den Geschäftszeiten montags bis freitags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr und jederzeit per E-Mail zu erreichen.

Bernhard Gutowski
Geschäftsführer

0170 – 571 06 10

E-Mail schreiben

Torben Carstensen
Projektsteuerung Kulturprojekte

0170 – 571 06 06

E-Mail schreiben

Lena Dröber
Assistenz der Geschäftsführung

0170 – 571 06 04

E-Mail schreiben

Thomas Friedland
Leitung Programmkoordination

0170 – 571 06 10

E-Mail schreiben

Marc Kennedy
Leitung Medien & Kommunikation

0170 – 571 06 05

E-Mail schreiben

Laura Marziano
Projektsteuerung Kulturprojekte

0170 – 571 06 07

E-Mail schreiben

Joachim Vogel
Leitung Finanzen & Verwaltung

0170 – 571 06 03

E-Mail schreiben

UNSERE PARTNER

Als Tochter der DFB-Kulturstiftung arbeiten wir eng mit der EURO 2024 GmbH, dem Bundesministerium des Innern und für Heimat (BMI) sowie der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) zusammen.


DFB-Kulturstiftung

www.dfb-stiftungen.de

zur Website


UEFA

EURO 2024

www.uefa.com/euro-2024

zur Website


Bundesministerium
des Innern
und für Heimat

www.bmi.bund.de

zur Website


Die Beauftragte

der Bundesregierung
für Kultur und Medien

www.kulturstaatsministerin.de

zur Website